Wohin mit alten Handys und Smartphones?

©eirik-solheim-mWTOR3Rx8l8-unsplash

Grüne Ortsverbände im Landkreis Erlangen-Höchstadt sammeln gebrauchte Handys und Smartphones, um diese der Wiederverwendung oder dem Recycling zuzuführen.

Sammelaktion grüner Ortsverbände im Landkreis Erlangen-Höchstadt

Circa 200 Millionen gebrauchte Handys liegen ungenutzt und vergessen in deutschen Schubladen. Smartphones benötigen bei der Herstellung hochwertige Rohstoffe wie Gold, Silber, Kupfer, Palladium. Sie sind kleine Schatztruhen, in denen über 50 Metalle und zudem seltene Erden stecken.

Wie es auch in unserem Wahlprogramm steht, ist Müll eigentlich ein “Designfehler” und eine Verschwendung wichtiger Ressourcen und Rohstoffe – die endlich sind und uns abhängig machen. So lasst uns diese Schätze gemeinsam heben und einer Wiederverwertung zuführen. Dadurch schützen wir unsere Umwelt und reduzieren zusätzlich die für die Herstellung von Handys notwendige Energie.

Eine umfassende Kreislaufwirtschaft benötigt politische Rahmenbedingungen, für die wir GRÜNE uns einsetzen. Wir wollen Anreize schaffen und entsprechende Innovationen fördern, damit alle Produkte wiederverwendet oder hochwertig recycelt werden können.

Aber natürlich kann auch jeder Einzelne dazu beitragen, dass wertvolle Rohstoffe nicht im Müll landen oder ungenutzt zuhause rumliegen.

Deswegen sammeln wir GRÜNE im Kreisverband Erlangen-Höchstadt an folgenden Sammelpunkten gebrauchte und nicht mehr genutzte Handys und Smartphones:

  • Eckental:
    • Manfred Bachmayer, Hallerstr. 15
  • Möhrendorf:
    • Familie Kreiner, Kirchenstraße 37
    • Familie Aulesjord, Kirchenstraße 31
    • Familie Viebahn, Erlanger Str. 17a
    • 17.09., vormittags bei der mobilen Saftpresse in Möhrendorf
    • 18.09., vormittags beim Infostand neben dem REWE in Möhrendorf
  • Uttenreuth:
    • Antje Finger, Tennenloher Straße 27
    • Infostand am REWE-Parkplatz am Samstag, den 4.9. von 10-14 Uhr.

Gleichzeitig unterstützen wir mit unserer Sammelaktion gemeinnützige Initiativen wie die Handy-Aktion Bayern der evangelischen Kirche und Pro Wildlife, die pro Handy eine bestimmte Provision erhalten.

Die Handysammelaktion wird organisiert vom Handysammelcenter der Telekom, das dafür sorgt, dass alle Daten vom Handy vor der Weitergabe zur Wiederverwendung gelöscht werden. Die Datenlöschung (DEKRA-zertifiziert), die Wiederaufbereitung und das Recycling finden in Deutschland statt, so werden weite Transportwege vermieden.

Weitere Informationen siehe www.handysammelcenter.de oder an den Sammelpunkten.