Unsere Kandidaten und Inhalte im aktuellen Flyer 2020

Grüne Gemeinderatsliste für Möhrendorf

Die Möhrendorfer Grünen stellen ihrem Bürgermeisterkandidaten, Dieter Emmerich, eine Gemeinderatsliste zur Seite, die mit Jung und Alt einen breiten Querschnitt der im Ort beheimateten Bürgerschaft abbildet.

Den unter der Leitung des Landratskandidaten Manfred Bachmayer Gewählten ist der Wunsch nach einem weiterhin lebens- und liebenswerten Möhrendorf gemeinsam, und daher vor allem nach tatkräftigem Einsatz für den Arten- und Klimaschutz, aber auch für bezahlbaren Wohnraum. Um dies zu erreichen, decken die Kandidierenden mit ihren individuellen Schwerpunkten ein breites Themenfeld ab, das sich von Mobilität über Breitbandnetze, Energieversorgung und lokale Landwirtschaft bis hin zum gesellschaftlichen Zusammenhalt erstreckt.

Auf der Liste kandidieren Eva Hammer, Dieter Emmerich, Melanie Viebahn, Alexander Aulesjord, Monica Zeller, Lorenz Linsner, Karin Kreiner, Gerhard Behr-Rößler, Swantje Aulesjord, Jürgen Leißner, Herta Bennani-Schütz, Heinrich Hofmann, Elisabeth Scheller, Rafael Riera-Knorrenschild, Angela Naefe und Gernot Schneider. Ersatzleute sind Petra Stransky und Dr. Felix Hammer.

Sie wollen ein nachhaltig lebenswertes und grünes Möhrendorf: Landratskandidat Manfred Bachmayer (vorne links), Bürgermeisterkandidat Dieter Emmerich (vorne, 2. von rechts) und die Bewerber der Möhrendorfer Grünen für die Gemeinderatsmandate.

Erstmalig Grüner Bürgermeisterkandidat in Möhrendorf

Die Möhrendorfer Grünen nominierten einstimmig Dieter Emmerich zum Bürgermeisterkandidaten.

Der verheiratete 57jährige lebt seit 2000 in Möhrendorf und ist seit 2008 im Gemeinderat aktiv. Darüber hinaus engagiert sich der beratende Ingenieur in der lokalen Agenda21 und als Vorstand der Bürgerenergiegenossenschaft EWERG eG. „Im Gemeinderat habe ich die Ortsentwicklung gerne mitgestaltet, wünsche mir aber bei Zukunftsthemen vom Kommunalparlament noch mehr Mut und Weitblick“, sagt Emmerich.

Gerade in den Bereichen Klimaschutz und bezahlbarer Wohnraum geht es ihm zu langsam voran: „Der Artenschutz ist eng mit dem Klimaschutz verbunden, die steigenden Temperaturen verändern Flora und Fauna nachhaltig und wir müssen schnell etwas dagegen tun.“ Bestärkt fühlt er sich durch den hohen Zuspruch der Wähler für das Volksbegehren Artenvielfalt, die Themen der letzten Bürgerversammlung und durch die Jugendlichen, die in den Fridays-for-Future-Demos für ihre Zukunft auf die Straße gehen. So sieht Emmerich den Arten- und Klimaschutz als klaren Arbeitsauftrag für einen Grünen Bürgermeister ab 2020, und ist überzeugt: „Jetzt zu investieren ist immer günstiger, als später teure Folgeschäden mit Steuergeldern unserer Kinder und Enkel zu reparieren“.

„Ich sehe langfristig auch die Notwendigkeit, bezahlbaren Wohnraum in Möhrendorf-Kleinseebach zu schaffen“, nennt Emmerich ein weiteres großes Thema. Er betont dabei die planerische Hoheit der Gemeinde, um bei größeren Maßnahmen mehr Einfluss auf Bauvorhaben zu nehmen. Sein Wunsch dabei ist, gerade für die jüngere Generation bezahlbaren Wohnraum zu schaffen und langfristig zu sichern. Damit Möhrendorf auch in Zukunft attraktiv bleibt, soll die Gemeinde private Hauseigentümer und Bauwillige dabei unterstützen, vorhandene Substanz zu erhalten oder zu erweitern und als preisgünstigen Wohnraum zu vermieten.

Dieter Emmerich freut sich darauf, als Grüner Bürgermeister diese Themen zusammen mit dem neuen Gemeinderat anzupacken.

Sommerfest mit Bürgermeisterkandidaten

Bei ihrem jährlichen Sommerfest am Schlossangerrad präsentierten die Möhrendorfer Grünen mit Dieter Emmerich (zweiter von links) ihren Bürgermeisterkandidaten für die kommende Kommunalwahl. Glückwünsche und Zustimmung für den Kandidaten gab es nicht nur von den zahlreichen Gästen, sondern auch von den Grünen-Mandatsträgern aus Erlangen und der Region.

Im Bild von links nach rechts: Manfred Bachmayer (Kreistag ERH), Dieter Emmerich, Lisa Badum (MdB), Christian Zwanziger (MdL), Eva Hammer (Fraktionsvorsitzende der Grünen im Möhrendorfer Gemeinderat), Mathias Göken (Gemeinderat Möhrendorf), Susanne Lender-Cassens (ehrenamtliche Bürgermeisterin Erlangen).

Mit neu bestätigter Vorstandschaft in die Europawahl

Am 10. Februar 2019 wählte der Möhrendorfer Orts­verband von Bündnis 90/Die Grünen turnusgemäß seinen Vorstand neu, wobei sich die Veränderungen im bewährten Team in Grenzen hielten und den Gewählten einstimmig das Vertrauen ausgesprochen wurde.

Bildunterschrift Sie stehen den Möhrendorfern für alle Fragen rund um Grünen- und Gemeindepolitik gerne zur Verfügung (von links nach rechts): Manfred Bachmayer (Sprecher der Grünen ERH), Mathias Göken (Grünes Bürgerforum Möhrendorf), Eva Hammer (1. Sprecherin), Gerhard Behr-Rößler (Kassier), Monica Zeller (2. Sprecherin), Heinrich Hofmann (Schriftführer).

Rettet die Bienen!

Das Volksbegehren will Naturschönheit und Biodiversität erhalten und erweitert dazu das geltende Naturschutzgesetz. Dabei geht es unter anderem darum, Biotope zu vernetzen und zu erweitern sowie unsere natürliche Umgebung vor zer­störer­ischen Eingriffen und dem Einsatz von Pestiziden zu bewahren.

Zudem verpflichtet das Volksbegehren die Regierung, die öko­logische Landwirtschaft zu fördern und ökologisches Denken in Erziehung, Ausbildung und Studium zu integrieren.

Wir unterstützen das Volksbegehren zur Sicherung der Arten­vielfalt, für die stellvertretend die Biene genannt wird. Wir sehen in dem Gesetzentwurf die Chance zum Umdenken hin zu Ökologie und Nachhaltigkeit und hoffen auch auf Ihre Stimme.

Eva Hammer, Monica Zeller für die Möhrendorfer Grünen

 

 

Die Grünen in Möhrendorf und das Grüne Bürgerforum informieren

Die Grünen in Möhrendorf: eine Erfolgsgeschichte

Die Ortsgruppe besteht seit fünf Jahren und seit drei Jahren sind wir im Gemeinderat mit drei Mitgliedern vertreten: Dieter Emmerich, Mathias Göken und Eva Hammer.

In dieser Zeit ist aus einigen Einzelkämpfern eine engagierte Gemeinschaft geworden, die mit ihren vielen Aktionen das Leben im Dorf intensiv gestaltet. Wir bringen grüne Fragestellungen in die Beratungen im Gemeinderat und ins Alltagsleben in Möhrendorf.

Grüne Ziele für Möhrendorf

Die Möhrendorfer Grünen sind mit einer gemeinsamen Liste aus grünem Bürgerforum und der Ortsgruppe von Bündnis 90 /Die Grünen zur Kommunalwahl angetreten und haben dabei einen großen Wahlerfolg erreicht. Mit 20,5 % Stimmenanteil sind jetzt auf Anhieb drei grüne Vertreter/innen im Gemeinderat vertreten. Dafür möchten wir uns bei den Wählerinnen und Wählern ganz herzlich bedanken. Gleichzeitig ist uns dieses überwältigende Wahlergebnis Ansporn und Herausforderung, in Möhrendorf so viel wie möglich im grünen Sinne zu bewegen. Im Vorfeld der Bürgermeisterstichwahl haben die Möhrendorfer Grünen daher Sondierungsgespräche mit den freien Wählern und mit der CSU über ein mögliches Zusammenarbeiten im künftigen Gemeinderat geführt. Grundlage dafür waren konkrete Zielsetzungen für eine grüne Politik. userspace/BY/erlangenland/Moehrendorf/Aktionsplan_BGM-Wahl.pdf

Im Gespräch mit den freien Wählern konnte bei vielen Themen so weit Übereinstimmung erzielt werden, dass auch konkrete Ziele vereinbart wurden, die in der künftigen Gemeinderatsarbeit gemeinsam verfolgt werden sollen.

Die Möhrendorfer Grünen unterstützen daher den Bürgermeisterkandidaten der freien Wähler (Konrad Rudert) für die anstehende Stichwahl.

Grüne Ziele »

Die Möhrendorfer "Grünen" beschreiten neue Wege

Unter fachkundiger Aufsicht von "Clown Ök" wurden vielerlei Bücher, Haushaltswaren und Nippes verschenkt, ganz unter der Prämisse:

"Ressourcen sparen, die Umwelt schützen"

Nicht wegwerfen sondern glückliche Wiederverwender finden!

Es fand sich auch noch der ein oder andere, der unsere Flyer noch nicht kannte..

"Unadventlicher Streit um faire Produkte"

Die Erlanger Nachrichten berichteten am 6. Dezember:

EN vom 06.12.2013

Neuer Vorstand des grünen Ortsverbandes Möhrendorf

(von links)Holger Zeller, Mathias Göken, Eva Hammer, Manfred Bachmayer und Karin Kreiner

Am Sonntag 20.10.2013 wurde auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung der Möhrendorfer Grünen im Gasthaus Schimmer ein neuer Vorstand des Ortsverbandes gewählt. Die Versammlung wurde vom stellvertretenden Landrat Manfred Bachmayer geleitet. Als Sprecherin des Ortsverbandes wurde Eva Hammer (3. von links) in ihrem Amt bestätigt. Als neuer Schriftführer wurde Prof. Mathias Göken (2. v.l.) gewählt, Kassierer bleibt Holger Zeller (1. v.l.). Das Bild zeigt den neuen Vorstand zusammen mit dem stellv. Landrat Manfred Bachmayer (4. v.l.) und der Kassenprüferin Karin Kreiner (rechts).

Eva Hammer betonte in ihrem kurzen Rechenschaftsbericht die positive Entwicklung und das Wachstum des Ortsverbandes in Möhrendorf und Kleinseebach. So konnte bei dieser Sitzung Dieter Emmerich als neues Mitglied begrüßt werden. Der Ortsverband hat sich bei den vergangenen Landtags- und Bundestagswahlen stark engagiert und die Möhrendorfer Ergebnisse sind mit ca. 16% bzw. 15 % der Wählerstimmen mit die besten im Landkreis ERH. Aber auch im Ort konnte bereits einiges mit angestoßen werden. So ist erfreulicherweise zu sehen, dass sich beim ÖPNV, ausgehend von der vom grünen Bürgerforum angestoßenen Podiumsdiskussion zur Verbesserung des ÖPNV vom Februar diesen Jahres, endlich kleine Verbesserungen erreicht wurde. So fährt seit kurzem ein zusätzlicher Bus für die Schulkinder am nachmittag. Allerdings sind auch einige negative Dinge in Möhrendorf zu konstatieren. So wird jetzt  die Bausünde im Neubaugebiet Möhrendorf-Süd mit den großen 4-stöckigen Häusers an der Erlanger Strasse immer deutlicher sichtbar. Auf der Versammlung wurde auch über eine andere große zukünftige Baustelle diskutiert. So muss die Erlanger Schleuse des Kanals am Rand von Möhrendorf neu gebaut werden, was erhebliche Auswirkungen auf Möhrendorf haben dürfte. Hierbei muss unbedingt darauf geachtet werden, die unvermeidbaren Belastungen für die Möhrendorfer Bürger und die Umwelt möglichst klein zu halten.

Grünes Wasserradjubiläum in Möhrendorf

Am 6.6. 2013 feierte die Gemeinde Möhrendorf bei herrlichem Sommerwetter ihre Wasserräder. Seit 600 Jahren werden die nach Vorbildern aus dem Zweistromland gebauten Wasserschöpfräder in der Regnitz betrieben und sind ein einzigartiges Kulturdenkmal.

Das „grüne“ Schlossangerrad der Ortsgruppe Möhrendorf und des grünen Bürgerforums, das von vielen fleißigen Händen nach der Überschwemmung im Juni wieder instand gesetzt worden war, bildete mit reichhaltigem Programm einen Anziehungspunkt für Alt und Jung. Die Landtagskandidatin Julia Bailey bastelte mit den kleinsten Gästen, stellvertretender Landrat Manfred Bachmayer und Lutz Bräutigam plauderten mit interessierten Besuchern. Ein Quiz zu den Wasserrädern und ihrer Konstruktion, sowie eine Slagline für Jugendliche im Schatten alter Bäume wurden von vielen Besuchern angenommen. Ein Glanzpunkt war der sehr vergnügliche Auftritt unseres Clowns Ök. Dank der unermüdlichen Hilfe aller Mitglieder  unserer Gruppe gab es Kuchen und Kaffee, aber auch das beliebte ko-Bier der Firma Pfister und Apfelsaft aus Möhrendorfer Früchten. Passend zum Konzept faire Kommune wurden faire Produkte – Kaffee, Schokolade, Trockenobst – mit Erfolg verkauft.

Ein gelungenes Fest und eine prima Gelegenheit, die sehr informative Broschüre der grünen Landtagsfraktion zur Ökobilanz in Bayern  unters Volk zu bringen!

Wasserrad: Nachhaltiges grünes Engagement

Nachdem die Überschwmmungen der letzten Wochen auch das Schlossangerrad der grünen Ortsgruppe erheblich beschädigt hatten, war erneut handfestes Engagement gefordert. Dank der Bereitschaft mehrerer sachkundiger Helfer aus dem grünen Umfeld konnte das Rad schnell wieder flott gemacht werden. Vielen Dank!

Erfolg für Grüne im Gemeinderat Möhrendorf

Nach hartnäckigen Bemühungen in Form von Unterschriftensammlung, Meldungen in der Bürgerversammlung und in den entsprechenden Sitzungen des Gemeinderates ist es gelungen, eine Mehrheit für das Vorhaben der Grünen zu gewinnen:

Die Hauptstraße von der Einmündung der Erlanger Straße bis zur Regnitzbrücke und die Kleinseebacher Straße von der Einmündung der Kirchenstraße bis zur Hauptstraße sollen eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf 30 km/h bekommen. Die endgültige Entscheidung trifft zwar erst das Landratsamt, da es sich um eine Kreisstraße handelt, aber mit der Unterstützung durch die Mehrheit des Gemeinderates hat das Vorhaben gute Erfolgsaussichten.

Wir versprechen uns von diesen Maßnahmen eine deutliche Verkehrsberuhigung in der Ortsmitte, möchten Möhrendorf damit fußgängerfreundlicher machen und sehen diesen Erfolg als wichtigen Teil eines Verkehrskonzeptes für unser Dorf.

Und es dreht sich doch! Grüne Ortsgruppe bringt das Schlossangerrad wieder zum Laufen

Möhrendorf: Erstes Vorstandsteam gewählt!

ERLANGEN-HÖCHSTADT - Der grüne Ortsverband Möhrendorf hat sein erstes Vorstandsteam gewählt. Ihm gehören Eva Hammer als Sprecherin, Rafael Rierra-Knorrenschild als Schriftführer und Holger Zeller als Kassierer an. Manfred Bachmayer, Sprecher des grünen Kreisverbandes, leitete die Wahl des neuen Vorstandes. Die Gründung des zehnten "grünen" Ortsverbandes im Landkreis sei, so Manfred Bachmayer, ein wichtiger Trittstein bei der "Begrünung" des Landkreises Erlangen-Höchstadt.

Für die Möhrendorfer Grünen stehen die Forderungen nach mehr Bürgerbeteiligung und Transparenz in der Gemeindepolitik, aber auch Sachthemen wie die Verkehrsberuhigung der Hauptstraße, eine verbesserte S-Bahnanbindung, sowie die verstärkte Förderung der Jugendarbeit in Möhrendorf ganz oben auf der Agenda. Eine nachhaltige Gewerbe- und Wohnungsbaupolitik für Möhrendorf sind ein weiteres Ziel des grünen Ortsverbandes. Gemeinsam mit dem grünen Bürgerforum wollen sich die Möhrendorfer Grünen in Zukunft aktiv um das Schloßangerrad an der Regnitz kümmern, um die Wasserradtradition in Möhrendorf zu fördern.

Gründung des Ortsverbandes Möhrendorf

Gründungsversammlung am 22.03.2011 in der ASV-Sportgaststätte in Möhrendorf

1. Gründung des Ortsverbandes von Bündnis 90/Die Grünen

1.1. Grußwort des Kreisverbandes Erlangen-Land

1.2. Vorgeschichte der Gründung

1.3. Gründungsbeschluß

1.4. Benennung eines Vorbereitungsteams für die Vorstandswahlen am 5. April 2011

2. Verkehrskonzept für Möhrendorf

3. Patenschaft des offenen Grünen Bürgerforums für das Schlossanger Wasserrad

4. Sonstiges

Termin: 5. April 2011, 20 Uhr,  Vorstandswahlen des Ortverbandes,

ASV-Sportgaststätte, Dechsendorfer Straße 2, 91096 Möhrendorf

Grüne Wahlergebnisse in Möhrendorf

Grüne Wahlergebnisse in Möhrendorf / grüne Durchschnittsergebnisse in %

 

 

2008 Kreistag            13,9 / 10,43

2008 Bezirkstag         12,84 / 9,6

2008 Landtag             13,54 /9,4

2009 Europawahl          19,6/ 12,1

2009 Bundestag Erstst. 12,87 /9,2

2010 Volksbegehren Nichtraucherschutz  29,81 / 13,9

Volksbegehren Studiengebühren:   28,3 (Möhrendorfer Ergebnis)/  14,3 (bayer. Durchschnitt)

 

 

Die Zahlen sind alle der Gemeinde-Homepage www.moehrendorf.de,

www.bundeswahlleiter.de und www.erlangen-hoechstadt.de entnommen.

URL:http://www.gruene-erlangen-land.de/ortsverbaende/moehrendorf/