Vorrang für Regenerative Energien

Sehr geehrter Herr Bürgermeister,

die Risiken der Atomkraft wurden uns durch die Katastrophe in Japan deutlich vor Augen geführt. Zudem stellt der menschenverursachte Klimawandel die größte globale Bedrohung des 21. Jahrhunderts dar. Ökologische, ökonomische und soziale Probleme, die sich gegenseitig in einem bislang nicht erlebten Ausmaß verstärken, stehen uns bevor, wenn nicht unverzüglich und umfangreich gehandelt wird. Und nicht zuletzt nähern wir uns unaufhaltsam der Nach-Peak-Öl-Zeit mit drohenden Versorgungslücken und drastischen Preisanstiegen für alle fossilen Energieträger. Alle diese Herausforderungen verlangen dringend Antworten und Handlungen. Viele Bürger in Eckental wissen, dass Handeln jetzt billiger und klüger ist als Reagieren später. Ein wesentlicher Beitrag im Umgang mit den Herausforderungen und der Lösung der Probleme muss auf kommunaler Ebene erbracht werden. U. a. durch den verstärkten Ausbau von Anlagen zur Nutzung erneuerbarer Energien sowie weitere drastische Energieeffizienz und Energiesparmassnahmen. Laut www.energymap.info liegt der Eckental auf Basis erneuerbarer Energien erzeugten Stroms im Landkreis Erlangen-Höchstadt im hinteren Drittel. Dieser Anteil sollte unter Beachtung o. g. Gründe so schnell wie möglich auf 100% ausgebaut werden. Viele Kommunen und Regionen in Deutschland haben sich hierfür das Jahr 2030 als Ziel zur Erreichung dieser Vollversorgung auf Basis Erneuerbarer Energien vorgenommen.

Zum Antrag »

URL:http://www.gruene-erlangen-land.de/ortsverbaende/eckental/antraege-der-gruenen-fraktion/